Aktuell
Schwarzwaldverein e.V.
Aktuell
Mitglied werden

Verein vor Ort

Rettungspunkte

Wanderservice

swvstore

Wanderakademie


 

Wandern & MTB

Startseite Wandern Wege Naturschutz Heimatpflege Jugend Familie

Hauptversammlung in Gengenbach

Peter Wehrle neuer Vizepräsident, Delegierte beschließen Beitragserhöhung (20. Juni 2015): die Delegiertenversammlung des Schwarzwaldverein e.V.wählte den Sulzburger Peter Wehrle  einstimmig zum Vizepräsidenten. Peter Wehrle folgt Hans-Martin Stübler auf einen von zwei Vizepräsidentenposten im Präsidium des Schwarzwaldvereins..

In Sulzburg war Peter Wehrle 24 Jahre lang Bürgermeister bis zu seinem Eintritt in den Ruhestand im Jahr 2014. Der neue Vizepräsident (Jahrgang 1951), der umfangreiche Erfahrung in der Verwaltung wie auch im Verbandswesen mitbringt, ist Mitglied im Schwarzwaldverein Sulzburg.

Der scheidende Vizepräsident Hans-Martin Stübler hatte dieses Amt seit 2002 inne. In den vergangenen Jahren war der ehemalige Forstpräsident ein wichtiges Bindeglied zur Forstverwaltung und prägte unter anderem durch sein Engagement in der Heimat- und Wanderakademie den Schwarzwaldverein maßgeblich mit. Für seine Verdienste wurde Hans-Martin Stübler mit dem goldenen Ehrenzeichen des Hauptvereins geehrt und zum Ehrenmitglied des Schwarzwaldverein e.V. ernannt.


Fotogalerie Hauptversammlung in Gengenbach. Zum Laden der Galerie auf das Vorschaubild klicken. Foto: S. Seyl.

Mit großer Mehrheit beschlossen die Delegierten eine im vergangenen Jahr angekündigte Beitragserhöhung. In zwei Stufen –2016 und 2018– soll der Beitrag, den die Ortsgruppen an den Hauptverein zahlen, angehoben werden. Ab 2018 führen die Vereine ein Einzelmitglied insgesamt fünf Euro mehr, nämlich 18,50€, an den Hauptverein ab.Auch die Beiträge der anderen Beitragsarten werden nach dem Beschluss angehoben.

In seiner Ansprache vor rund 300 Delegierten verurteilte Präsident Georg Keller ganz entschieden die jüngst bekannt gewordenen Fallen für Radfahrer auf Wanderwegen und Mountainbikestrecken. Der Präsident appellierte an alle Waldnutzer, einander mit Respekt zu begegnen und Rücksicht auf die Natur zu nehmen.

MEHR INFO: Zur Pressemitteilung weiter

 zurück