Aktuell
Schwarzwaldverein e.V.
Aktuell
Mitglied werden

Verein vor Ort

Rettungspunkte

Wanderservice

swvstore

Wanderakademie


 

Wandern & MTB

Startseite Wandern Wege Naturschutz Heimatpflege Jugend Familie

Erfassung der Kleindenkmale im Landkreis Emmendingen

Arbeitsergebnisse an Denkmalpflege übergeben (5.2.2017): Am Mittwoch, den 18. Januar 2017, übergab Ratoll Moriell, Leiter der Koordinationsgruppe  des Projektes Kleindenkmale im Landkreis Emmendingen, die Unterlagen der erfassten Kleindenkmale an das Landesamt für Denkmalpflege. In den letzten fünf Jahren haben 76 Helferinnen und Helfer in 60 Gemarkungen und Ortsteilen im Landkreis Emmendingen 3.120 Kleindenkmale aufgenommen. Mindestens 10.000 ehrenamtliche und unentgeltliche Arbeitsstunden haben Mitglieder der Schwarzwaldvereine vor Ort, von Heimat- und Geschichtsvereinen, Heimatforscher, ehemalige Bürgermeister sowie ehemalige und aktive Ortsvorsteher für diese Dokumentation, die 60 Ordner füllt, aufgewendet. Dies entspricht – so Moriell – einem Gegenwert von mindestens 85.000 Euro.

Bereits im Jahre 2000 haben mehrere Heimatverbände in Baden-Württemberg – darunter auch der Schwarzwaldverein – zusammen mit dem Landesdenkmalamt das Projekt zur Erfassung und Dokumentation von Kleindenkmalen ins Leben gerufen. Ehrenamtliche Heimatforscher und örtliche Initiativen haben sich im Jahr 2011 im Landkreis Emmendingen darauf verständigt, eine landkreisweite Erfassung und Dokumentation von Kleindenkmalen zu organisieren. Landrat Hanno Hurth hatte die Schirmherrschaft für das Projekt übernommen. Ratold Moriell vom Schwarzwaldverein koordinierte die Dokumentation und stand den Mitgliedern aus den Ortsgruppen des Schwarzwaldvereins und den ehrenamtlichen Heimatforschern aus den Gemeinden als kompetenter Ansprechpartner zur Verfügung. Im Jahre 2013 erfolgte dann die Aufnahme als Projektkreis durch das Landesamt für Denkmalpflege in Stuttgart.   

Martina Blaschka vom Landesamt für Denkmalpflege lobte die „gigantische Arbeit“. Sie sei gespannt, was die sechs Kisten und 60 Ordner an „Schätzen“ enthalten. Landrat Hanno Hurth bedankte sich ebenfalls und bescheinigte allen Ehrenamtlichen, dass sie mit dieser Arbeit einen unverzichtbaren Beitrag zur Heimatgeschichte geleistet hätten.

Mehr Info: Einen kleinen Ausschnitt aus den Unterlagen zu den erfassten Kleindenkmalen im Landkreis Emmendingen bietet diese Acrobat PDF-Datei

 zurück