Aktuell
Schwarzwaldverein e.V.
Aktuell
Mitglied werden

Verein vor Ort

Rettungspunkte

Wanderservice

swvstore

Wanderakademie


 

Wandern & MTB

Startseite Wandern Wege Naturschutz Heimatpflege Jugend Familie

Zeichen setzen

Deutscher Wanderverband startet Ehrenamtskampagne. Im 130-jährigen Jubiläumsjahr startet der Deutsche Wanderverband (DWV) die Kampagne „Zeichen setzen – 130 Jahre engagiert für Wanderwege“, welche den rund 20.000 Wegemarkierern in Deutschland ein Gesicht geben soll.

Mit der Kampagne setzt der Verband ein Zeichen für die vielen Tausend Menschen, die sich in den deutschen Gebirgs- und Wandervereinen engagieren. Im Fokus der Aktion stehen die Ehrenamtlichen in der Wegearbeit. Ihre Arbeit ist nicht nur wichtig, damit Wanderer sich gut zurechtfinden. Sie ist auch Fundament des wachsenden Wandertourismus in Deutschland und hilft Arbeitsplätze zu sichern.

Ehrenamtliche unter dem Dach des DWV pflegen bundesweit rund 200.000 Kilometer Wanderwege. Diese Wege sind ein wesentliches Entscheidungsmerkmal für den Gast bei der Wahl und Bewertung einer Wanderregion. Nicht zuletzt ist die Wegarbeit auch aktiver Naturschutz indem sie Besucher lenkt und so hilft, wertvolle Lebensräume für die Natur zu erhalten. Gleichzeitig macht sie durch attraktive Wegeführungen reizvolle Landschaften für die Menschen erlebbar.

Aus diesen Gründen möchte der Deutsche Wanderverband das Jahr 2013 unter dem Motto „Zeichen setzen – 130 Jahre engagiert für Wanderwege“ zu einem Aktionsjahr für die Wegearbeit machen. Ziel ist es, mit verschiedenen Aktionen die Arbeit der Wegemarkierer zu würdigen und ihnen ein Gesicht zu geben. Dafür hat der Verband unter anderem auf seiner Internetseite eine eigene Rubrik eingerichtet. Hier können Interessierte Material und Informationen herunterladen. Neben dem offiziellen Kampagnenlogo stellt der Wanderverband verschiedene Flyer, Fotos, Texte und einen ausgearbeiteten Vortrag zum Thema bereit.

Um das Ehrenamt zu stärken, ist der DWV außerdem eine Reihe von Kooperationen eingegangen. So hat er unter anderem den Wettbewerb „Gesichter der Wegearbeit“ ins Leben gerufen. Insgesamt 6.000 Euro Preisgeld wartet auf die Ortsgruppen der drei Gewinner, die im September während der Messe TourNatur prämiert werden.

Im Schwarzwald und seinen angrenzenden Regionen sind es über 300 Wegewarte des Schwarzwaldvereins und zahlreiche Helfer, die das etwa 23.000 Kilometer umfassende Wanderwegenetz betreuen. Rund 14.000 Wegweiserstandorte und über 200.000 Markierungszeichen müssen gepflegt und kontrolliert werden. Dafür wenden die Ehrenamtlichen jährlich rund 30.000 Arbeitsstunden auf.

Quelle: Deutscher Wanderverband und Schwarzwaldverein e.V.

Weitere Informationen Internetseite zur Kampagne "Zeichen setzen"

 zurück