Kennen Sie den schon?
Einer von 15.000 Wegweisern im Schwarzwald
Kennen Sie den schon?
Mitglied werden

Verein vor Ort

Zukunftsprozess

Wanderservice

swvstore

Wanderakademie


 

Wandern & MTB

Startseite Wandern Wege Naturschutz Heimatpflege Jugend Familie
Digitale Wegeverwaltung

Auf der Hauptversammlung im Juni 2013 in Sulzburg wurde den Ortsgruppen des Schwarzwaldvereins die Möglichkeiten der Digitalen Wegeverwaltung vorgestellt.

Bisher wurden mehr als 300 Zugänge zur Digitalen Wegeverwaltung aktiviert.

Aus Lizenzgründen ist dem Schwarzwaldverein die Nutzung bestimmter Kartenwerke nur für Zwecke der Wegearbeit gestattet, deshalb muss der Zugang zur Digitalen Wegeverwaltung passwortgeschützt erfolgen und ist auf diejenigen Personen beschränkt, die in der Wegearbeit der Ortsgruppen tätig sind oder dafür Verantwortung tragen.

Ist eine Ortsgruppe für den Internen Online-Bereich registriert, hat der Ortsgruppen-Administrator die Möglichkeit unter den gemeldeten Funktionsträgern maximal drei Personen für die Digitale Wegeverwaltung frei zu schalten.

Systemvoraussetzungen für die Digitale Wegeverwaltung



Bildschirmfotos der Digitalen Wegeverwaltung

(zum Vergrößern auf die Vorschau klicken oder zur Ansicht in Originalgröße auf die Lupe klicken)


Digitale Wegeverwaltung für Wanderverbände.

 


Performantes WebGIS auf Basis von OpenLayers,  jQuery und Leaflet.
Mobile Komponenten auf Basis von Leaflet und jQuery mobile.

 


Tagesaktuelle Darstellung der Wegweiser mit zugehörigem PDF.
Anbindung an die Hauptwegedatenbank auf der Geschäftsstelle.

 


Tagesaktuelle Editierfunktion für das komplette Wegenetz.

 


Erweitern und Bearbeiten des Wegenetzes mit automatischer Gemeinde- und Ortsgruppenzuordnungen. Automatische Anpassung Kilometrierung pro Gemeinde.



Darstellung und Bearbeitung (je nach Nutzerrechte) aller Wegeattribute.



Darstellung und Bearbeitung (je nach Nutzerrechte) aller Wegeattribute.



Darstellung und Bearbeitung (je nach Nutzerrechte) aller Wegeattribute.



Suche nach Standorten, Teilstücken oder beliebige Geocodersuche.
 


Verschiedene Datenquellen für Kartenhintergrund.

 


Vorkonfigurierte Profile für schnellen Darstellungswechsel.

 


Integration von OpenStreetMap als alternativer Kartenlayer.

 


Integration von Google Maps als alternativer Kartenlayer.

 


Anbindung an Standortmanagement auf der Hauptgeschäftsstelle.

 


Mobile Wegeverwaltung.

 


Mobile Wegeverwaltung.